Wie funktioniert der Kommissionsflohmarkt?

Unser Verein Kind & Kegel Grötzingen e.V. ist ein Zusammenschluss Grötzinger Mütter, die zweimal pro Jahr (im Fühjahr & Herbst) den Grötzinger Kommissionsflohmarkt „Rund ums Kind“ in der Begegnungsstätte Grötzingen organisieren.

Der Erlös des Flohmarktes wird vom Verein an Projekte für und mit Kindereinrichtungen in Grötzingen und Karlsruhe gespendet.

Bei einem Kommissionsflohmarkt erhalten Verkäuferinnen und Verkäufer vom Veranstalter eine Kommissionsnummer. Diese muss zusammen mit dem Preis als Etikett an jedes zu verkaufende Teil angebracht werden. Nur so können die erzielten Erlöse bei der Abrechnung den jeweiligen Verkäufern zugeordnet werden. Die Sachen werden nach Größen bzw. Rubrik (z. B. Kleider, Schuhe, Spielsachen) sortiert im Verkaufsraum ausgelegt.

Der Verein mietet die Räumlichkeiten, organisiert den Auf- und Abbau sowie den Verkauf der Waren. Im Gegenzug behält der Verein 19% vom Verkaufserlös jedes Verkäufers ein. Weitere Bedingungen, um beim Grötzinger Kommissionsflohmarkt verkaufen zu können, sind eine Kuchenspende sowie die Unterstützung bei einer Helferschicht (z.B. beim Aufbau, an der Kasse, dem Sortieren von Ware…).

Um sich als Verkäufer registrieren zu können, braucht der Verein die Kontaktdaten der Interessenten, welche über unser Kontaktformular übermittelt werden können. Alle registrierten E-Mails werden in unseren Verteiler aufgenommen und erhalten ca. zwei Monate vor den Flohmärkten eine Benachrichtigung über den anstehenden Flohmarkt. Über eine Registrierungsseite kann man sich dann als Verkäufer für den jeweiligen Flohmarkt anmelden und in eine Helferschicht eintragen. Wenn die Registrierung abgeschlossen ist, erhalten die Verkäufer eine Bestätigungsmail mit der Kommissionsnummer, der zugeordneten Helferschicht, sowie einem Infoblatt zum Ablauf des Flohmarktes.